News

Quantensprung 2030

Der TTC 1990 Hof hat mit seinem Projekt „Der junge Verein“ (Frankenpost berichtete darüber mit einem Artikel von Sören Göpel) den Quantensprungpreis des Bayerischen Landessportverbandes gewonnen. Das Hofer Vorzeigeprojekt, geleitet von Initiator und Jungvorstand Philipp Stöckert, erhält somit nach dem Jugendpreis der Stadt Hof auch den höchsten Ehrenamtspreis des BLSV. Bei dem Projekt werden Jugendliche aktiv in die Vereinsarbeit einbezogen. Ihnen werden in einem sehr jungen Umfeld organisatorische Aufgaben vollständig übertragen wodurch, sie neben Rechen, Pflichten, Anerkennung und Entscheidungsmacht auch Verantwortungsbewusstsein und wichtige Erfahrungen für Schule und Beruf erwerben. Bei einer Veranstaltung in der Spielbank in Feuchtwangen durften vier junge Vertreter begleitet vom BLSV Kreisvorsitzendem und Lotto Fachbereichsleiter am Freitag den mit 4000€ Preisgeld dotierten Preis entgegennehmen. Sie konnten dabei vor einer Jury bestehend aus der Lotto Bayern Präsidentin Friederike Sturm sowie dem BLSV Präsidenten Thomas Kern überzeugen und sich gegen 101 Anmeldungen aus dem gesamten Sportgebiet Bayern durchsetzen. Insgesamt wurden bayernweit fünf Gewinnervereine gekürt. Auch weiß der Verein schon wie die Geldsumme genutzt werden soll. „Diese haben wir bereits komplett verplant!“, so der 1. Vorsitzende Philipp Stöckert. „Wir haben uns für eine Dreiteilung entschieden. Ein Teil geht in unser neues Mentoring-Programm. Hierbei erhalten ambitionierte Jugendliche einen Mentor aus dem Erwachsenenbereich. Diese können als Team sportliche und gemeinschaftliche Erfolge erzielen und erhalten am Ende der Saison als Ansporn einen Preis. Dies führt unser Jugendprojekt weiter und fördert zudem die sportlichen Ziele. Den zweiten Teil werden wir in einen hochkarätigen Trainer aus der Bundesliga investieren, der regelmäßig das Training bereichern soll. Mit dem letzten Teil wollen wir allen Helfern Danke sagen. Wir werden – passend zu unserem 30. Jubiläum – einen großen Ausflug für jung und alt organisieren und den Gewinn ordentlich feiern.“